Bürgermeisterwahl

SPD Wallenhorst unterstützt erneute Kandidatur von Otto Steinkamp

Einstimmig fiel das Votum der SPD Vorstands- und Ratsmitglieder für eine erneute Unterstützung von Bürgermeister Otto Steinkamp zur Bürgermeisterwahl im kommenden September aus. Zuvor hatte Bürgermeister Otto Steinkamp im Rahmen einer Videoschalte den Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten seine Beweggründe für eine erneute Kandidatur als parteiloser und unabhängiger Kandidat für das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Wallenhorst erläutert.

„Bereits bei der Bürgermeisterwahl 2014 haben wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten die Kandidatur von Otto Steinkamp unterstützt und arbeiten seit mittlerweile mehr als sechs Jahren vertrauensvoll und erfolgreich mit ihm zusammen. Bürgermeister Steinkamp ist ein echter Glücksfall für unsere Gemeinde. Er hat gemeinsam mit dem Gemeinderat in den vergangenen Jahren viele zukunftsweisende Projekte auf den Weg gebracht. Dieses große Engagement und sein Fachwissen gepaart mit seinen Kompetenzen in den Bereichen Verwaltung und Mitarbeiterführung haben uns darin bestätigt, ihn auch bei seiner erneuten Kandidatur für das Bürgermeisteramt zu unterstützen,“ erläutert Guido Pott, Gruppenvorsitzender im Gemeinderat.

Als erfolgreiche gemeinsame Projekte sind beispielsweise die Zentrumssanierung in Wallenhorst, die Dorferneuerung in Rulle, die Schaffung von zusätzlichen Kinderbetreuungsangeboten in allen Ortsteilen sowie die Investitionen in die Feuerwehren Wallenhorst und Rulle zu nennen. Auch bei der Entwicklung von Baugebieten in den Ortsteilen Lechtingen, Hollage und Rulle, der Schaffung von neuen Wohnungen auf dem ehemaligen Töwerlandgrundstück und dem Erwerb der Strom- und Gasnetze durch die Gemeindewerke Wallenhorst sind entscheidende Projekte vorangekommen.

Wir als Wallenhorster Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten werben dafür, dass Otto Steinkamp bei der Bürgermeisterwahl im September erneut das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger erhält und die Zukunft unserer Gemeinde gemeinsam mit der Politik auch in den kommenden fünf Jahren erfolgreich gestalten kann,“ erklärten der Vorsitzende der SPD Wallenhorst, Hendrik Remme und der Gruppenvorsitzende Guido Pott, abschließend die Beweggründe für die Unterstützung Steinkamps.